Auf dieser Webseite werden neben technisch notwendigen Cookies auch Cookies zur Analyse der Webseitenbesuche benutzt, die optional sind. Die analysierten Besucherdaten werden dazu verwendet, um die Webseiteninhalte und -dienste zu verbessern. Wenn Sie dieser Datenerhebung mit Cookies zustimmen, klicken Sie auf akzeptieren.

Erholung versus Klima- und Naturschutz im Nationalpark Berchtesgaden


Ein Mensch auf Schneeschuhen in winterlicher Gebirgslandschaft

Internationales Projekt der „Bergsteigerdörfer“: Naturverträglich unterwegs gemäß den Protokollen der Alpenkonvention
Der Nationalpark Berchtesgaden zeichnet sich aus durch hohe Berge, tiefe Täler und kristallklare Gebirgsflüsse. Das im Jahr 1978 gegründete Schutzgebiet mit einer Fläche von 210 km2 erstreckt sich vom Königsee (603 m ü.NN) bis zum höchsten Punkt am Watzmanngipfel (2.713 m ü.NN). Gemäß dem Motto „Natur Natur sein lassen“ werden im einzigen Alpen-Nationalpark Deutschlands vier Ziele verfolgt: Schutz der gesamten Natur, Forschung, Umweltbildung und Erholung. Während des Seminars erleben und erwandern wir Im Rahmen von Schneeschuhwanderungen nicht nur die unzähligen Naturhighlights des Nationalparks. Wir wollen uns in dieser Woche mit Forschungsprojekten zum Klimawandel, Berglandwirtschaft und Schutz der Natur in den Alpen auseinandersetzen. Themen aus dem Bereich „Nachhaltigkeit“, die das Leben in den Alpenländern beeinflussen. Dies betrifft sowohl die lokale Bevölkerung als auch die Erholungsuchenden. Wir werden uns zusätzlich mit den Protokollen der Alpenkonvention beschäftigen. Die Alpenkonvention ist ein völkerrechtlicher Vertrag der acht Alpenstaaten und der Europäischen Union. Eine der innovativen Ideen für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung auf lokaler Ebene ist die „Initiative Bergsteigerdörfer“. Unser Quartier befindet sich in einem dieser „Bergsteigerdörfer“: am Hintersee im Bergsteigerdorf Ramsau. 
Termin:
26.03.2023 - 31.03.2023
Leitung:
Dr. Sigmund Prummer
Nummer:
23.331.06
Ort: Das CVJM Aktivzentrum Hintersee ist Partnerbetrieb des Bergsteigerdorfes und legt höchstes Augenmerk auf regionale Produkte, die Kooperationen zu regionalen Partnern, Nachhaltigkeit und Umweltbewusssein. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und verfügen über WC und Dusche. Die Unterkunft ist optimal an den ÖPNV angeschlossen und wir können ressourcenschonend zu unseren Wanderungen gelangen. Eindrücke finden Sie hier: www.hintersee.de.
Preis: Teilnahmeentgelt:
429,50

Schneeschuhmiete: 45,00 €
Übernachtung im DZ: 410,50 € zur Seeseite/ inkl. Vollpension
Hinweise:
Voraussetzung: Für die Exkursionen im alpinen und hochalpinen Gelände ist eine solide Grundkondition (körperliche Fitness), Trittsicherheit und eine zuverlässige Bergwanderausrüstung erforderlich. Die reinen Schneeschuh- bzw. Winterwanderungsgehzeiten betragen täglich bis zu 6 Stunden (800 bis 1.200 Höhenmeter).Schneeschuh-Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden (bitte im Zuge der Anmeldung reservieren).

Die An- und Abreise zum Bildungsurlaub erfolgt privat und ist nicht im Preis inbegriffen. Die Veranstaltung ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Belegung: 
Plätze frei
 (keine freien Plätze. Anmeldung auf Warteliste möglich.)
Eintrag in die Warteliste:
jetzt anmelden

Weitere Veranstaltungen von Dr. Sigmund Prummer

Tourismus versus Klima- und Naturschutz in Terra Raetica

Naturverträglich unterwegs in den Alpen - Notwendigkeit von Schutzgebieten in Deutschland und seinen Anrainerstaaten
23.331.04
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr 12.02.23
Tirol
Plätze frei

Tourismus versus Klima- und Naturschutz am Beispiel Naturpark Ammergauer Alpen

Naturverträglich unterwegs im Winter - gemäß den Protokollen der Alpenkonvention
23.331.02
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr 26.02.23
Ettal
Plätze frei

Tourismus versus Klima- und Naturschutz in Terra Raetica

Naturverträglich unterwegs in den Alpen - Naturverträglich unterwegs in den Alpen - Notwendigkeit von Schutzgebieten in Deutschland und seinen Anrainerstaaten
23.331.15
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa 21.05.23
Vinschgauer Höhenweg
Plätze frei

Krimmler Tauern - Nationalpark und Tourismus – Symbiose oder Widerspruch?

Ökologische Notwendigkeit und ökonomische Folgen von Schutzgebieten in der Europäischen Union
23.331.46
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa 11.06.23
Zell am Ziller
Plätze frei

Großvenediger - ein Gletscher im Treibhaus

Klimawandel und politische Maßnahmen in der Europäischen Union
23.331.18
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa 09.07.23
Matrei in Osttirol
Plätze frei

Großglockner - ein Gletscher im Treibhaus

Klimawandel und politische Maßnahmen in der Europäischen Union
23.331.01
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa 27.08.23
Nationalpark Hohe Tauern
Plätze frei

Tourismus versus Klima- und Naturschutz am Beispiel Naturpark Ammergauer Alpen

Naturverträglich unterwegs - gemäß den Protokollen der Alpenkonvention
23.331.47
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr 22.10.23
Ettal
Plätze frei

Sollten Sie noch Fragen haben, sind wir gerne für Sie da:

Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 67893500
Lage & Routenplaner