Auf dieser Webseite werden neben technisch notwendigen Cookies auch Cookies zur Analyse der Webseitenbesuche benutzt, die optional sind. Die analysierten Besucherdaten werden dazu verwendet, um die Webseiteninhalte und -dienste zu verbessern. Wenn Sie dieser Datenerhebung mit Cookies zustimmen, klicken Sie auf akzeptieren.

Nordvelebit in Kroatien - Küstengebirge zwischen Wildnis und Tourismus


EU-Beitrittsfolgen an der Nahtstelle zwischen West- und Osteuropa
Als größtes Gebirge Kroatiens erhebt sich der wilde Velebit südlich von Rijeka bis Zadar vom Meer aus ansteigend bis in Höhenlagen von ca.1680 m und bildet einen faszinierenden Naturraum, der seltene Tiere und Pflanzenarten beheimatet. Luchs, Wolf und Braunbär sind hier bis heute, wie schon vor Beginn der menschlichen Besiedlung in stabilen Populationsstrukturen vertreten. Großflächige, sehr alte, naturnahe Bergwaldgebiete mit mehrhundertjährigen Buchen und Weißtannen wechseln sich mit artenreichen Bergwiesen und wildzerklüfteten Karstdolinenlandschaften ab, und zeichen den Velebit als eines der artenreichsten Ökosysteme Europas aus. Basis für den Erhalt dieses Naturraums, seines Artenreichtums und die besondere Schönheit dieser Landschaft bildet der im Jahr 1999 ausgewiesene „jüngste Nationalpark“ Kroatiens- Nord Velebit. Neben dem ökologischen Blick auf die einzigartige Natur und Landschaft des Velebits wird  auch der kulturhistorische und gesellschaftspolitische Werdegang dieses Küstenraums im Gesamtzusammenhang der Balkanentwicklung beleuchtet. Die vorherrschende Landflucht aus ehemals besiedelten Berggebieten, ihre Gründe, Folgen und mögliche Optionen für die Zukunft dieser Region sind weitere Themenbereiche. Gerade die aktuelle Entwicklung dieser Region im Rahmen des 2013 vollzogenen EU-Beitritts und die Diskrepanz zwischen “küstenzentriertem“ Massentourismus und regionalen, nachhaltigen Entwicklungskonzepten sind weitere Themen des Seminars. Durch den intensiven Kontakt mit lokalen Akteuren und den direkten Einblick in die derzeitigen Strukturen des Velebits, vermittelt sich uns exemplarisch ein umfassendes Bild zu der aktuellen Situation für Mensch und Natur in diesem Küstengebirgsraum.
Die Unterkünfte befinden sich direkt an der kroatischen Adriaküste am Fuß des Velebitmassivs mit Berg- und Meerblick in Hafennähe im Küstenorte Sveti Juraj. Nach Westen blickt man auf das Meer und die vorgelagerten Inseln Krk und Cres, im Osten recken sich die Gipfel des Velebits empor. Die Zimmer sind ausgestattet mit Dusche und WC.
Eine gute körperliche Konstitution, Trittsicherheit, Hitze- und Kälteverträglichkeit und solide Grundkondition sind für die Exkursionen erforderlich. 
Termin:
18.06.2023 - 23.06.2023
Leitung:
Gerhard Rohrmoser
Nummer:
23.331.17
Ort:
Preis: ÜN im EZ Standard: 468,00 € inkl. Halbpension
Teilnahmeentgelt:
395,00

Übernachtung im DZ: 355,00 € inkl. Halbpension
Hinweise:
Für die Exkursionen sind gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Hitze- und Kälteverträglichkeit sowie eine zuverlässige Bergwanderausrüstung erforderlich. Die An- und Abreise zum Veranstaltungsort erfolgt privat. Die Veranstaltung ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.



Belegung: 
Plätze frei
 (noch 4 Plätze frei)
jetzt anmelden

Weitere Veranstaltungen von Gerhard Rohrmoser

Zukunftsfähiger Klima- und Naturschutz in der Modellregion Bregenzerwald

Möglichkeiten enkeltauglicher Regionalentwicklung im europäischen Vergleich
23.331.03
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr 05.02.23
Hittisau
Plätze frei
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr 19.03.23
Kleinwalsertal
Plätze frei

Trans-Alpedes I: Folgen des Klimawandels im alpinen Ökosystem

Situation, Entwicklung und zukünftige Anpassungsstrategien
23.331.16
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr 16.07.23
Oberstdorf
Plätze frei

Zukunftsfähiger Klima- und Naturschutz in der Modellregion Bregenzer Wald

Möglichkeiten enkeltauglicher Regionalentwicklung im europäischen Vergleich
23.331.13
So, Mo, Di, Mi, Do, Fr 08.10.23
Hittisau
Plätze frei

Sollten Sie noch Fragen haben, sind wir gerne für Sie da:

Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 67893500
Lage & Routenplaner