AGIL - aktiv geht's immer leichter

Projektlaufzeit: 01.03.2018 - 31.12.2021

 

Gefördert durch: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration und den Verbänden der Pflegekassen in Hessen

 

Projektpartner:innen: Diakonie Hessen e.V., Regionale Diakonische Werke Dreieich/Offenbach/Rodgau, Vogelsberg und Odenwald

 

Projektmitarbeiterinnen: Karen Zacharides, Ute Müller-Steck, Gabriele Hösl-Brunner (Diakonie)

 

Wissenschaftliche Begleitung: Institut für Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IZGS), Forschungsinstitut der Evangelischen Hochschule Darmstadt

 

Projektbeschreibung:

AGIL ist ein zugehendes kultursensibles Aktivierungsangebot für hochaltrige (teil-) pflegebedürftige Menschen, in ihrer Häuslichkeit. Es handelt sich hierbei um eine große, stetig wachsende Zielgruppe unserer Gesellschaft, die ohne das Zutun freiwillig Engagierter jetzt und auch zukünftig nicht versorgt werden kann.

 

Auch alte und hochaltrige Menschen, d.h. mit 80 und mehr Lebensjahren, wollen möglichst lange selbstständig in der eigenen Wohnung leben. Durch verschiedene altersbedingte gesundheitliche Einschränkungen, aber auch durch zunehmenden Hilfs- oder Pflegebedarf, ist dieses Ziel jedoch häufig bedroht. Wie können diese Menschen durch individuelle Gesundheitsförderung zu Hause unterstützt werden? Wie kann ihr Bewusstsein für die positive Wirkung von Bewegung für die Gesundheit geweckt bzw. gestärkt werden? Das waren Ausgangsfragen des Projekts „AGIL – aktiv geht’s immer leichter“.

 

Ziel war es, ein zugehendes kultursensibles Bewegungsangebot zu schaffen. Gesundheitsförderung im Alltagsleben sollte durch die Maßnahmen der Kurzaktivierung für Körper und Geist verankert werden. Die Idee beruht auf Erfahrungen aus einem finnischen Konzept – Kunnon eväät vom Age Institute Helsinki/Finnland.

 

Die Bildungsakademie und die Diakonie Hessen haben hierzu gemeinsam eine Fortbildung konzipiert, um interessierte Personen zu schulen, aktivierende Hausbesuche durchzuführen. Neben dem Erhalt der Selbständigkeit ist die Stärkung des sozialen Kontaktes durch den Hausbesuch ein zusätzlicher Effekt. Diese Schulung wurde sowohl in Präsenz als auch während der Pandemie online durchgeführt. Kernstück der Schulung ist ein Übungskartenset aus 52 Karten und ein Handbuch mit Erläuterungen. Die Übungen können von freiwillig Engagierten einfach und schnell angeleitet und durchgeführt werden. Die fachliche Schulung zur Anwendung der Bewegungskarten, der Einsatz von Kleinmaterialien und das Durchführen von Bewegungseinheiten sind nur ein Teil des Portfolios für die freiwillig Engagierten.

 

Die angesprochene Zielgruppe sind Freiwillig Engagierte, Übungsleiter:innen, lokal „Kümmerer“, Betreuungskräfte und An- und Zugehörige.

 

Praktisch umgesetzt und begleitet wurde das Projekt in drei regional Diakonischen Werken, um wohnortnahe Besuchsdienste entstehen zu lassen. Die regionalen ortsansässigen sozialen oder kommunalen Einrichtungen, wie in unserem Projekt die RDWs sind wichtiger Bestandteil zur Umsetzung zugehender Aktivierungsangebote. Das Vorbereiten auf die Aufgabe (bspw. wie verhalte ich mich in der häuslichen Umgebung), die Begleitung zum ersten Kontakt, persönliche Ansprechpartner*in bei Problemen, Austausch über die Einsätze mit anderen Ehrenamtlichen, Supervision oder auch weitere Qualifizierungen sind wichtige Bausteine in der Arbeit. Aber am Wichtigsten: Diese lokal ansässigen Institutionen wissen, wo die Menschen leben, die gerne besucht werden wollen, vermitteln Hausbesuche und bilden Tandems.

 

Agil - aktiv geht`s immer leichter wird weiterhin in den Regional Diakonischen Werken Winkelsmühle und im Odenwald wahrgenommen und durchgeführt.


Aufgrund der positiven Resonanzen und Ergebnisse in den ersten Jahren sind wir bestrebt, AGIL in Hessen und über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen.


Das Schulungsangebot wird sowohl online als auch in Präsenz weiterhin angeboten.

Online: https://sport-erlebnisse.de/Veranstaltung/cmx646c8894d2cbb.html
Präsenz: https://sport-erlebnisse.de/Veranstaltung/cmx646c897624d24.html


Haben Sie Interesse an einer Schulung für Ihre Institution, Kommune oder Gemeinde oder weitere Fragen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:

https://sport-erlebnisse.de/Kontakt/cmx62e8f892b9a8e.html