Auf dieser Webseite werden neben technisch notwendigen Cookies auch Cookies zur Analyse der Webseitenbesuche benutzt, die optional sind. Die analysierten Besucherdaten werden dazu verwendet, um die Webseiteninhalte und -dienste zu verbessern. Wenn Sie dieser Datenerhebung mit Cookies zustimmen, klicken Sie auf akzeptieren.

Impressum

Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e. V.
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt
Telefon: +49 69 67893500
E-Mail: info@sport-erlebnisse.de
Internet: www.sport-erlebnisse.de

 

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Katja Köhler-Nachtnebel (Vorsitzende), Rainer Schremb, Jörg Wulf, Herbert Stündl, Joachim Bauer, Hans Böhl, Dagmar Jung

 

Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main
Registernummer: VR 8367
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 188159037

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Ute Müller-Steck (Anschrift wie oben)

 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Letzte Änderung: 1.1.2023

AGB

Teilnahmebedingungen für Online-, Tages- und mehrtägige Kurse ohne Übernachtung

Bitte beachten Sie, dass für Seminare mit Übernachtung unsere Teilnahmebedingungen für Reiseveranstaltungen gelten


Anmeldung
Die Anmeldung zu einer Fortbildung der Bildungsakademie muss schriftlich, per Post, Fax, E-Mail oder als online-Anmeldung über die Homepage der Bildungsakademie (www.sport-erlebnisse.de) geschehen. Mit Eingang der schriftlichen Anmeldung und der schriftlichen Bestätigung durch den Veranstalter (i.d.R. innerhalb von 14 Tagen) wird der Vertrag verbindlich. Die Verbindlichkeit des Vertrages erlischt erst durch eine schriftlich mitgeteilte Aufnahme in die Warteliste oder schriftliche Absage der Veranstaltung von Seiten des Veranstalters.

Sie erhalten ca. 2 Wochen vor Kursbeginn eine schriftliche Einladung mit Informationen zum Inhalt, Zeitangaben und einem Anfahrtshinweis zum Veranstaltungsort. Bei Online-Veranstaltung rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn einen Zugangslink.

Der Veranstaltungsort kann sich aus organisatorischen Gründen im zumutbaren Bereich kurzfristig ändern.

Rücktritte durch die Teilnehmer:innen
Ein Rücktritt von diesem Vertrag kann nur schriftlich erfolgen. Wird keine Ersatzperson gestellt, wird eine Rücktrittsgebühr in Rechnung gestellt. Die Höhe der Rücktrittsgebühr hängt vom Zeitpunkt des schriftlichen Rücktritts (Eingang beim Veranstalter) und der Höhe des Kurspreises ab. Die Rücktrittsgebühr beträgt pro Person bei Rücktritt vom 21. - 14. Tag vor Veranstaltungsbeginn 50 % des Kurspreises, vom 13. – 7. Tag vor Veranstaltungsbeginn 75 % des Kurspreises, ab dem 6. Tag vor Veranstaltungsbeginn 100 % des Kurspreises bzw. die dem Veranstalter entstandenen Kosten.

Rücktritt und Kündigung durch die Bildungsakademie
Die Bildungsakademie kann von dem Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestteilnehmer:innenzahl bei einem Kurs nicht erreicht wird oder nicht durch den Veranstalter zu verantwortende Umstände eintreten (Höhere Gewalt). Eine Benachrichtigung über die Absage einer Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgt in der Regel elektronisch bis ca. zwei Wochen vor Kursbeginn, ausgenommen in besonderen Fällen höherer Gewalt.

Versicherungen
Die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen der Bildungsakademie geschieht auf eigene Gefahr. Für die Dauer der Veranstaltung sind alle Teilnehmer:innen im Rahmen einer Unfall-, Haftpflicht- und Zusatzkrankenversicherung versichert. Der Veranstalter haftet nicht für selbstverschuldete Unfall- und Haftpflichtschäden.

Haftungsbeschränkung
Die vertragliche Haftung der Bildungsakademie bleibt auf den dreifachen Kurspreis beschränkt, soweit ein Schaden der/des Teilnehmer:in weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder wenn der Veranstalter für einen der/dem Teilnehmer:in entstandenen Schaden alleine wegen Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

Unwirksamkeit
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Geschäftsbedingungen zur Folge.

Teilnahmebedingungen für Reiseveranstaltungen

Bitte beachten Sie: Für Seminare ohne Übernachtung gelten die Teilnahmebedingungen für Tages- und Wochenendkurse


1. Teilnehmerkreis
An den Veranstaltungen der Bildungsakademie des lsb h (Veranstalter) kann jeder teilnehmen, der mindestens 16 Jahre alt ist und die im Programm genannten Kursvoraussetzungen erfüllt. Minderjährige können teilnehmen, wenn sie in Begleitung Erziehungsberechtigter sind.

2. Anmeldung/Bestätigung
Mit der Anmeldung in Textform (per Post, Fax oder E-Mail) werden diese Teilnahmebedingungen anerkannt. Bei Minderjährigen ist die Anmeldung von einem Erziehungsberechtigten zu unterschreiben.

Für den Veranstalter wird der Reisevertrag verbindlich, wenn die schriftliche Reisebestätigung und/oder Einladung dem Anmelder zugesandt ist. Der Anmelder haftet für die vertragliche Verpflichtung der von ihm angemeldeten Teilnehmer. Maßgeblich für den Inhalt des Teilnahmevertrages sind die Ausschreibung sowie diese Teilnahmebedingungen. Mündliche Nebenabreden sind unwirksam, solange sie nicht von der Bildungsakademie schriftlich bestätigt worden sind.

3. Zahlungsbedingungen
Nach Empfang der Reisebestätigung oder der Einladung, die als Rechnung gilt, ist eine Anzahlung in Höhe von 10% des Reisepreises, mindestens jedoch 30,— € je Person zu leisten. Die Restzahlung wird fällig, wie im Einzelfall mit Ihnen vereinbart, sofern wir die ausgeschriebene Reise nicht spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt abgesagt haben. Wir bitten Sie, die Nummer der Veranstaltung bei der Zahlung anzugeben. Bei Auslandskursen, die die Bildungsakademie des lsb h organisiert, können gesonderte Zahlungsbedingungen verabredet werden.

4. Umbuchung, Ersatzperson
Tritt der Teilnehmer mehr als 42 Tage vor dem Reisebeginn zurück und lässt sich gleichzeitig, mit der Zustimmung der Bildungsakademie, durch eine geeignete Ersatzperson vertreten, so wird lediglich eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 30,— € erhoben. Alle Änderungswünsche müssen schriftlich unter Beifügung aller bis dahin erhaltenen Unterlagen angemeldet werden. Für die Gebührenberechnung ist das Datum des Eingangs bei der Bildungsakademie entscheidend.

5. Rücktritt des Teilnehmenden
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Aus Gründen der Beweissicherheit sind Rücktritte schriftlich, unter Angabe des Kurstitels sowie Kursnummer und unter Beifügung evtl. schon ausgehändigter Reiseunterlagen an die Bildungsakademie zu richten. Ihr Rücktritt wird mit dem Eingang der Erklärung beim Veranstalter wirksam. Nichterscheinen bei Reiseantritt, z.B. durch verpasste Anschlüsse, gilt nicht als Rücktritt.

Die Rücktrittsgebühr beträgt pro Person in % des Gesamtpreises: ab dem 90. - 43. Tag vor Veranstaltungstermin 20% des Rechnungsbetrages, vom 42. - 22. Tag vor Veranstaltungstermin 30% des Rechnungsbetrages, vom 21. - 14. Tag vor Veranstaltungstermin 50% des Rechnungsbetrages, vom 13. - 7. Tag vor Veranstaltungstermin 80% des Rechnungsbetrages, ab dem 6. Tag 90% bzw. die der Bildungsakademie entstandenen Kosten. Sie haben das Recht, im Einzelfall nachzuweisen, dass ein geringerer Schaden entstanden ist. Die Bildungsakademie behält sich vor, im Einzelfall einen höheren Schaden nachzuweisen. Ziffer 4 bleibt unberührt.

6. Rücktritt durch die Bildungsakademie
Wird eine in der Reiseausschreibung, der Reisebestätigung oder in sonstigen Unterlagen, die Vertragsinhalt geworden sind, festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, ist die Bildungsakademie berechtigt, die Veranstaltung bis zu 2 Wochen vor Seminarbeginn abzusagen. Den eingezahlten Reisepreis erhält der Teilnehmer in voller Höhe unverzüglich zurück. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Ohne Einhaltung einer Frist kann die Bildungsakademie vom Reisevertrag zurücktreten, wenn der Reiseteilnehmer die Durchführung der Reise nachhaltig stört, sich vertragswidrig verhält, den berechneten Reisepreis nicht vertragsmäßig bezahlt.

7. Leistungs- und Preisänderung
Die ausgedruckten Preise entsprechen dem bei Drucklegung bekannten Stand. Mit der Veröffentlichung des aktuellen Programmes verlieren die vorhergehenden Preisauszeichnungen ihre Gültigkeit.

Die Bildungsakademie behält sich vor, die ausgeschriebenen und mit der Reisebestätigung/Einladung bestätigten Preise aus wichtigen, unvorhersehbaren Gründen zu ändern, wenn dadurch einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse Rechnung getragen wird, sofern der Kurstermin mehr als 4 Monate nach dem Vertragsabschluß liegt. Die Preiserhöhung wird, sofern sie dem einzelnen Teilnehmer zugeordnet werden kann, unmittelbar an ihn weitergegeben. Ansonsten wird die Preiserhöhung anteilig auf alle Teilnehmer verteilt. Bei einer Preiserhöhung ist der Reisende berechtigt, kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. Flugplanänderungen, Änderungen des Kursprogramms oder Wechsel des Transportmittels müssen wir uns vorbehalten, soweit dies aus technischen Gründen infolge unvorhergesehener Umstände oder im Interesse eines reibungslosen Kursverlaufs erforderlich, nicht erheblich, von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurde, den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigt und dem Reiseteilnehmer zumutbar ist. Das gleiche gilt für gebuchte Reiseunterkünfte, wobei die Bildungsakademie sich bemüht, eine gleichwertige Unterkunft zur Verfügung zu stellen.

8. Versicherungen
Die Teilnahme an den Seminaren und Veranstaltungen der Bildungsakademie geschieht auf eigenes Risiko und Gefahr.

Der Veranstalter haftet nicht für selbstverschuldete Unfall- und Haftpflichtschäden. Es besteht jedoch Versicherungsschutz im Rahmen und Umfang des Sportversicherungsvertrages. Die Bestimmungen können beim Veranstalter eingesehen werden. Wir empfehlen den Teilnehmern zusätzlich den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Bei Auslandsreisen empfehlen wir den Teilnehmern einen internationalen Krankenschein bei ihrer Krankenkasse zu beantragen.

9. Haftung
Wir haften bei den Leistungsstörungen entsprechend den gesetzlichen Vorschriften zum Reisevertrag (insb. §§ 651 a - k BGB) für die gewissenhafte Vorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen entsprechend den Ortsüblichkeiten des jeweiligen Ziellandes oder -ortes. Der Veranstalter haftet nicht im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, auch dann nicht, wenn die örtliche Leitung an diesen Veranstaltungen teilnimmt.  Voraussetzung ist, dass diese vermittelten Fremdleistungen in der Reiseausschreibung und der Reisebestätigung ausdrücklich als vermittelte Fremdleistungen beschrieben wurden. Unsere Haftung, soweit nicht Körperschäden betroffen sind - gleich aus welchem Rechtsgrund - ist auf maximal den 3-fachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich, noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder soweit wir für einen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind. Ein Anspruch auf Schadensersatz ist ausgeschlossen oder beschränkt, soweit aufgrund gesetzlicher Vorschriften, die auf von einem Leistungsträger zu erbringende Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls ausgeschlossen oder beschränkt ist.

Bei Beschränkungen oder Ausfall der Reise nach Reiseantritt durch höhere Gewalt oder sonstige, vom Veranstalter nicht zu vertretende Umstände, wie z.B. Krieg, Streiks, Aufruhr, innere Unruhe, Katastrophen, Epidemien, haften wir nicht. Eine Rückerstattung bereits geleisteter Reisekosten erfolgt nur insoweit, wie wir von den von uns in Anspruch genommenen Leistungsträgern Rückerstattungen unter Ausschöpfung der uns zuzumutenden Maßnahmen erhalten haben. Eventuelle Mehrkosten infolge höherer Gewalt gehen zu Lasten der Teilnehmer.

Sofern Reiseteilnehmer nach Antritt der Reise eine andere als die gebuchte Unterkunft, Verpflegung oder Beförderungsart wählen bzw. auf die vermittelten Leistungen ganz oder teilweise verzichten, erfolgt keine Rückerstattung. Begründete Reklamationen sind der Bildungsakademie oder ihren Beauftragen am Ort der Leistung unverzüglich mitzuteilen, damit wir in der Lage sind, für Abhilfe zu sorgen. Wird von dem Reisenden ein zumutbares Abhilfeverlangen nicht gestellt, entfällt die Haftung des Veranstalters.Alle Ersatzansprüche verjähren vor Mitteilung des Reisemangels an den Veranstalter innerhalb von 12 Monaten nach dem vertraglich vereinbarten Endtermin der Reise. Von dieser Verjährungsregelung ausgenommen sind Ansprüche wegen Verlust des Lebens, Körper- und Gesundheitsschäden sowie die Fälle vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Schädigung.

10. Mitwirkungspflicht
Der Teilnehmer ist bei evtl. auftretenden Leistungsstörungen verpflichtet, alles ihm zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und den evtl. entstandenen Schaden gering zu halten und insbesondere sofort den Kursleiter zu informieren. Unsere Kursleiter sind nicht berechtigt, irgendwelche Ansprüche anzuerkennen.

11. Paß-, Devisen-, Zoll- und Gesundheitsvorschriften
Für die Einhaltung dieser Vorschriften ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Jeder Teilnehmer muss im Besitz eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses sein, für Ausländer gelten oft Sonderbestimmungen. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften entstehen, gehen zu seinen Lasten.

12. Gültigkeit
Grundlage für die Leistungen ist die Ausschreibung im Programm. Änderungen und Berichtigungen aufgrund von Druckfehlern bleiben vorbehalten.

13. Besonderheiten
Für Reisen, bei denen wir nicht als Veranstalter auftreten, worauf wir in den Ausschreibungen und Reisebestätigungen hinweisen, haftet der jeweiligen Veranstalter nach seinen Bedingungen. Diese Bedingungen sind in den Buchungsstellen einzusehen und beim Veranstalter erhältlich.

14. Corona-Tests
Die Durchführung von Präsenz-Veranstaltungen ist von der Inzidenzlage gemäß des § 28b IfSG abhängig. Die Teilnehmer:innen werden zu den einzelnen Veranstaltungen schriftlich informiert.

15. Gewährleistung
Wird eine Reiseleistung nicht oder nicht vertragsmäßig von der Bildungsakademie erbracht, so kann der Reiseteilnehmer Abhilfe, Minderung des Reisepreises und Rückgängigmachung des Vertrages sowie Schadensersatz verlangen.

16. Sonstige Bestimmungen und Vereinbarungen
Die uns zur Verfügung gestellten Daten werden entsprechend der Zweckbestimmung des Vertrages EDV-mäßig verarbeitet und gespeichert. Personenbezogene Daten werden entsprechend den einschlägigen Datenschutzgesetzen, insb. des Bundesdatenschutzgesetzes geschützt.

Wir bleiben ständig bemüht, die Arbeit der Bildungsakademie auf die Teilnehmerinteressen abzustimmen.

Kooperationsveranstaltungen

Bitte beachten Sie, dass bei unseren Kooperationsveranstaltungen die AGB des Kooperationspartners gelten können. Dies ist in dem Fall entsprechend ausgeschrieben.

Reiserücktrittskostenversicherung

Wir empfehlen Ihnen für höherpreisige Veranstaltungen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung für Ihre Reisebuchung. Hier können Sie diese einfach und schnell online über unseren Kooperationspartner Hanse Merkur abschließen. Bei Nichtantritt der Reise aus einem versicherten Grund werden Ihnen die anfallenden Stornokosten von der Hanse Merkur erstattet.

Datenschutz

Anbieter und verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes
Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.
Ute Müller-Steck (Geschäftsführerin)
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Geltungsbereich
Sie erhalten mit dieser Datenschutzerklärung Information über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung ihrer Daten, die durch die Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.  erhoben und verwendet werden und Ihre damit verbundenen Rechte.

Den rechtlichen Rahmen für den Datenschutz bilden die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG).

Erfassung allgemeiner Informationen
Mit jedem Zugriff auf dieses Angebot werden durch uns bzw. den Webspace-Provider automatisch Informationen erfasst. Diese Informationen, auch als Server-Logfiles bezeichnet, sind allgemeiner Natur und erlauben keine Rückschlüsse auf Ihre Person.

Erfasst werden unter anderem: Name der Webseite, Datei, Datum, Datenmenge, Webbrowser und Webbrowser-Version, Betriebssystem, der Domainname Ihres Internet-Providers, die sogenannte Referrer-URL (jene Seite, von der aus Sie auf unser Angebot zugegriffen haben) und die IP-Adresse.

Ohne diese Daten wäre es technisch teils nicht möglich, die Inhalte der Webseite auszuliefern und darzustellen. Insofern ist die Erfassung der Daten zwingend notwendig. Darüber hinaus verwenden wir die anonymen Informationen für statistische Zwecke. Sie helfen uns bei der Optimierung des Angebots und der Technik. Wir behalten uns zudem das Recht vor, die Log-Files bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Angebotes nachträglich zu kontrollieren.
Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten, also Daten, die zu einer Person zurückverfolgt werden können, sind der Vorname und der Name, die Telefonnummer, die E-Mail-Adresse, Post-Adresse, Alter, Geschlecht. Diese Daten werden von uns nur erhoben, genutzt und gegebenenfalls weitergegeben, sofern der Gesetzgeber dies ausdrücklich erlaubt oder aber der Nutzer in die Erhebung, Bearbeitung, Nutzung und Weitergabe der Daten einwilligt. Dabei gilt der Grundsatz der Reduzierung der Datenerfassung auf das zur Durchführung der Satzungszwecke Unverzichtbare.
Außer den o.g. Logfiles werden über unsere Webseite werden derzeit nur bei folgenden Aktionen personenbezogene Daten erhoben:
            - Anmeldung zu einem Seminar
            - Anmeldung zum Newsletter
            - Bestellen des Programmheftes

Kontakt
Wenn Sie uns schriftlich, telefonisch oder elektronisch kontaktieren, speichern wir die von Ihnen gemachten Angaben nur, um Ihre Anfrage zu beantworten und mögliche Anschlussfragen stellen zu können.

Erbringung von Leistungen
Damit wir Leistungen wie die Durchführung von Veranstaltungen, Versand des Newsletters und der Bildungsprogramme erbringen können, fragen wir zusätzliche Daten ab. Damit die Sicherheit Ihrer Daten während der Übertragung gewährleistet ist, arbeiten wir mit Verschlüsselungsverfahren (SSL) über HTTPS, die den aktuellen Stand der Technik widerspiegeln.

Newsletter
Melden Sie sich für unseren Newsletter an, verwenden wir die von Ihnen eingegebenen Daten ausschließlich für diesen Zweck. Diese Daten geben wir nicht an Dritte weiter. Für den Empfang des Newsletters bedarf es einer gültigen E-Mail-Adresse. Gespeichert werden zudem die IP-Adresse, über die Sie sich für den Newsletter anmelden und das Datum, an dem Sie den Newsletter bestellen. Um sicherzustellen, dass eine E-Mail-Adresse nicht missbräuchlich durch Dritte in unseren Verteiler eingetragen wird, arbeiten wir gesetzeskonform mit dem sogenannten „Double-Opt-In“-Verfahren. Im Rahmen dieses Verfahren wird die Bestellung des Newsletters, der Versand der Bestätigungsmail und der Erhalt der Anmeldebestätigung protokolliert.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, Ihrer E-Mail-Adresse und deren Nutzung für den Newsletter-Versand zu widerrufen. Für den Widerruf stellen wir Ihnen in jedem Newsletter und auf der Webseite einen Link zur Verfügung. Sie haben außerdem die Möglichkeit, uns Ihren Widerrufswunsch über die in diesem Dokument genannten Kontaktmöglichkeiten mitzuteilen.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
Bei der Weitergabe von personenbezogenen Daten achten wir stets auf ein möglichst hohes Sicherheitsniveau. Daher werden ihre Daten nur an vorher sorgfältig ausgewählte und vertraglich verpflichtete Dienstleister und Partnerunternehmen weitergegeben. Zudem werden ihre Daten von uns nur an Stellen weitergeleitet, die sich innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden und deshalb dem strengen EU-Datenschutzrecht unterliegen oder die zur Einhaltung eines entsprechenden Schutzniveaus verpflichtet sind. Eine Übermittlung von Daten in Drittstaaten erfolgt derzeit nur in Ausnahmefällen und zwar im Rahmen unserer Bildungsreisen außerhalb der EU.

Weitergabe an Kooperationspartner

Im Rahmen unseres Angebots auf unserer Website arbeiten wir für bestimmte Angebote mit verschiedenen Partnerorganisationen zusammen. Sollten Sie Leistungen dieser Partner bestellen, geben wir die bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten für den Abschluss und die Abwicklung von Verträgen an diese weiter. Der Vertragspartner ist auf den jeweiligen Produktseiten genannt. Bitte beachten Sie, dass der Vertragspartner selbst verantwortlich für eigene Datenschutzvorkehrungen ist und für diese Angebote ergänzende oder abweichende Datenschutzhinweise des jeweiligen Vertragspartners gelten können.

Weitergabe an Dienstleistungsunternehmen

Für den Betrieb sowie zur Optimierung unserer Webseite sowie unserer Services und zur Vertragsabwicklung werden diverse Dienstleistungsunternehmen für uns tätig, z.B. für zentrale IT-Dienstleistungen oder das Hosting unserer Webseite oder für den Broschüren- und Newsletter-Versand, denen wir die zur Aufgabenerfüllung erforderlichen Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse) weitergeben.
Ein Teil dieser Unternehmen wird im Wege einer Auftragsverarbeitung für uns tätig und darf die zur Verfügung gestellten Daten deshalb ausschließlich nach unseren Weisungen verwenden. Wir sind in diesem Fall für angemessene Datenschutzvorkehrungen bei den von uns beauftragten Unternehmen gesetzlich verantwortlich. Deshalb vereinbaren wir mit diesen Unternehmen konkrete Datensicherheitsmaßnahmen und kontrollieren diese regelmäßig.Weitergabe an sonstige Dritte

Schließlich werden wir die Daten im Rahmen der bestehenden Datenschutzgesetze an Dritte oder staatliche Stellen weitergeben, wenn wir dazu z.B. aufgrund behördlicher oder gerichtlicher Anordnung rechtlich verpflichtet sind oder wenn wir dazu berechtigt sind, z.B. weil dies zur Verfolgung von Straftaten oder für die Wahrnehmung und Durchsetzung unserer Rechte und Ansprüche erforderlich ist.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Unser Angebot umfasst mitunter Inhalte, Dienste und Leistungen anderer Anbieter. Das sind zum Beispiel Karten, die von Google-Maps zur Verfügung gestellt werden, Videos von YouTube sowie Grafiken und Bilder anderer Webseiten. Damit diese Daten im Browser des Nutzers aufgerufen und dargestellt werden können, ist die Übermittlung der IP-Adresse zwingend notwendig. Die Anbieter (im Folgenden als „Dritt-Anbieter“ bezeichnet) nehmen also die IP-Adresse des jeweiligen Nutzers wahr.

Auch wenn wir bemüht sind, ausschließlich Dritt-Anbieter zu nutzen, welche die IP-Adresse nur benötigen, um Inhalte ausliefern zu können, haben wir keinen Einfluss darauf, ob die IP-Adresse möglicherweise gespeichert wird. Dieser Vorgang dient in dem Fall unter anderem statistischen Zwecken. Sofern wir Kenntnis davon haben, dass die IP-Adresse gespeichert wird, weisen wir unsere Nutzer darauf hin.

Cookies

Wir setzen Cookies auf unserer Website ein. Cookies sind kleine Dateien, die es erlauben, mit unserer Webseite verbundene Informationen lokal auf dem Computer zu speichern. Die Einstellunge zur Speicherung oder Löschung von Cookies kann von Ihnen für jeden Browser individuell vorgenommen werden.

Webanalyse-Dienste

Auf unseren Webseiten werden mit Matomo, einem Open-Source Web-Analyse-Tool (https://matomo.org/), Daten zu Auswertungszwecken gesammelt und gespeichert. Hierzu werden Cookies eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die so erhobenen Daten könnten grundsätzlich dazu verwendet werden, Nutzerprofile unter Pseudonymne zu erstellen; persönlich identifiziert werden können die Besucher jedoch nicht. Ein Cookie wird auch verwendet, um Browser wiedererkennbar zu machen, deren Benutzer dem Tracking widersprochen haben. Die Do Not Track-Einstellung des Browsers wird grundsätzlich von Matomo berücksichtigt.

Externe Dienste und Social Media Plugins

Eingebundene YouTube-Videos
Wir binden auf unseren Webseiten YouTube-Videos ein. Die eingebundenen Clips legen bei dem Aufrufen der Seite Cookies auf ihrem Computern ab. Wenn das Setzen von Cookies für das Google-Werbeprogramm deaktiviert ist, werden Sie auch beim Aufrufen von YouTube-Clips mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. YouTube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, müssen Sie das im Browser blockieren.Google Maps

Wir verwenden auf einigen unserer Webseiten Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen. Dort können im Datenschutzcenter auch die Einstellungen verändert werden, so dass Sie ihre Daten verwalten und schützen können. Weitergehende Anleitungen zum Verwalten der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten findet man auf https://www.dataliberation.org.

Datensparsamkeit
Personenbezogene Daten speichern wir gemäß den Grundsätzen der Datenvermeidung und Datensparsamkeit nur so lange, wie es erforderlich ist oder vom Gesetzgeber her vorgeschrieben wird (gesetzliche Speicherfrist). Entfällt der Zweck der erhobenen Informationen oder endet die Speicherfrist, sperren oder löschen wir die Daten.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch
Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich eine Auskunft über die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, anzufordern und/oder eine Berichtigung, Sperrung oder Löschung zu verlangen. Ausnahmen: Es handelt sich um die vorgeschriebene Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung oder die Daten unterliegen der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht.

Für diese Zwecke kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragen (Kontaktdaten: am Ende der Datenschutzerklärung).

Um eine Datensperre jederzeit berücksichtigen zu können, ist es erforderlich, die Daten für Kontrollzwecke in einer Sperrdatei vorzuhalten. Besteht keine gesetzliche Archivierungspflicht, können Sie auch die Löschung der Daten verlangen. Anderenfalls sperren wir die Daten, sofern Sie dies wünschen.

Änderung unserer Datenschutzerklärung
Um zu gewährleisten, dass unsere Datenschutzerklärung stets den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entspricht, behalten wir uns jederzeit Änderungen vor. Das gilt auch für den Fall, dass die Datenschutzerklärung aufgrund neuer oder überarbeiteter Leistungen, zum Beispiel neuer Serviceleistungen, angepasst werden muss. Die neue Datenschutzerklärung greift dann bei Ihrem nächsten Besuch auf unserem Angebot.



Datenschutzbeauftragter:
Andreas Hagendorf
E-Mail:  datenschutz@sport-erlebnisse.de
Post:      Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen, Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt

Tracking-Opt-Out

Sie haben JavaScript deaktiviert, damit ist die Aufzeichnung der Daten technisch nicht möglich und somit deaktiviert.

Widerrufsbelehrung

Wir weisen darauf hin, dass nach den gesetzlichen Vorschriften des § 312 Abs. 7 BGB bei unseren Pauschalreiseleistungsverträgen kein Widerrufsrecht besteht, sondern lediglich die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte gem. § 651h BGB.

Bei der Buchung unserer Seminarleistungen steht Verbrauchern entsprechend der gesetzlichen Vorschriften der §§ 312 ff und 355 BGB ein Widerrufsrecht von 14 Tagen ab Anmeldung zu. Der Widerruf muss uns gegenüber schriftlich (per Mail, Post oder Fax) erklärt werden. Zur Fristwahrung reicht das fristgerechte Absenden des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:
Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e. V.
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt
Telefon: +49 69 67893500
E-Mail: info@sport-erlebnisse.de
Internet: www.sport-erlebnisse.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren.Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 67893500
Lage & Routenplaner