Zukunftsfähiger Klima und Naturschutz in der Alpen-Modellregion Bregenzer Wald


Zwei Wanderer im Herbst im Naturpark Nagelfluhkette Allgäu Bregenzer Wald Klima- und Naturschutz

Möglichkeiten enkeltauglicher Regionalentwicklung im europäischen Vergleich
Im Oberallgäu und der angrenzenden Gebirgsregion Bregenzerwald nahe dem Bodensee, haben sich seit 2008 acht österreichische und sechs deutsche Gemeinden zum grenzüberschreitenden Naturpark Nagelfluhkette zusammengeschlossen. Ziel dieser Modellregion ist die gemeinsame Gestaltung einer zukunftsfähigen Regional- und Klimapolitik im Einklang mit der einzigartigen Gebirgsnatur. Dabei werden besonders die klimaschonende, hochwertige Holzbauarchitektur im faszinierend modernen Design, innovative Energieautarkiebestrebungen im Rahmen des EU Programms E5, die lokale Handwerkskunst der Werkstätten im gemeinsamen Werkraum- Zusammenschluss, sanfte, tragfähige Tourismusangebote und die traditionelle Almwirtschaft in ihrer enkeltauglichen Entwicklung gefördert. Damit entstand eine Modellregion, die im Rahmen der europäischen Regionalentwicklung und der Erfüllung der EU-Umweltnormen heute international beispielgebend ist.
Die Teilnehmenden erkunden im Seminar ressourcenschonend, zu Fuß in Kombination mit dem vorbildlichen ÖPNV-Angebot, die Bergnatur mit ihren imposanten Gipfeln, tief eingeschnittenen Wildbachschluchten, jahrhunderte alten Bergwäldern und Almgebieten im Naturpark Nagelfluhkette und die dörflichen Strukturen der Talschaften. Regionale Kreislaufwirtschaft und lokale Wertschöpfungsketten lernen wir dabei “hautnah“ vor Ort u.a. bei dem Besuch einer traditionellen Hofkäserei und innovativer Holzhandwerksbetriebe wie eines Böttchers/einer Küferei kennen. 

Termin:
13.10.2024 - 18.10.2024  
Leitung:
Gerhard Rohrmoser
Nummer:
24.331.13
Ort:
Die Pension Bals, ein Haus mit ländlichem Charme und familiärer Atmosphäre, liegt auf 800 m Höhe in schöner Lage mit herrlicher Aussicht.

Information für Winterveranstaltungen: Im Winter liegt der Einstieg in die Loipe in der Ortsmitte, ca. 5 min Fußmarsch.
Die Unterbringung erfolgt, mit einem faszinierenden Blick auf die Vorarlberger Berge, oberhalb von Hittisau in der behaglichen Pension Bals in individuell gestalteten Doppel- oder Einzelzimmern mit Dusche oder Bad und WC, Telefon, TV und WLAN. Zudem kann der Aufenthalt in einer eine wohltuenden Außensauna (ohne Aufpreis nutzbar) den Seminartag abrunden. Das Frühstück wird in reichhaltiger Buffetform angeboten, das Abendessen (3-Gänge) wird vorzugsweise mit regionalen Zutaten aus der örtlichen Biolandwirtschaft bereitet.

Preis: Teilnahmeentgelt: 420,00 €
Übernachtung im EZ: 550,00 € inkl. Halbpension und Lunchpaket
Übernachtung im DZ: 460,00 € inkl. Halbpension und Lunchpaket
Hinweise:
Für die Exkursionen ist eine solide Grundkondition (körperliche Fitness für die Bewältigung von ca. 350 Höhenmetern), Trittsicherheit und eine zuverlässige Bergwanderausrüstung erforderlich.
Die An- und Abreise zum Bildungsurlaub erfolgt privat.
Ein reichaltiges Lunchpaket rundet die tägliche Verpflegung ab.

Belegung: 
noch 3 Plätze frei
(noch 3 Plätze frei)
  1. Weitere Veranstaltungen von Gerhard Rohrmoser

    1. Nordvelebit in Kroatien - Küstengebirge zwischen Wildnis und Tourismus24.331.18

      EU-Beitrittsfolgen an der Nahtstelle zwischen West- und Osteuropa
      16.06.24 - 21.06.24 (6-mal)
      Kroatien
      Plätze frei
      (Plätze frei)
    2. Trans-Alpedes I: Folgen des Klimawandels im alpinen Ökosystem24.331.16

      Situation, Entwicklung und zukünftige Anpassungsstrategien
      14.07.24 - 19.07.24 (6-mal)
      Oberstdorf
      keine freien Plätze. Anmeldung auf Warteliste möglich.
      (keine freien Plätze. Anmeldung auf Warteliste möglich.)

Sollten Sie noch Fragen haben, sind wir gerne für Sie da:

Denise Schüler
Bildungsurlaub
Profilbild Foto Denise Schüler